Skip Navigation

Covid-19: Wir sind für Sie da! Hilfreiche Informationen auf dem Weg zu Ihrem Treppenlift in Zeiten von Corona.

Die Geheimnisse einer schöne Haut im Alter

Heuschnupfen

Schöne, strahlende Haut ist ein Ziel der meisten Menschen. Unsere Haut begleitet uns ein Leben lang. Mit fortschreitendem Alter verändert sich allerdings auch unser Hautbild. Jahr für Jahr zeichnet sich unsere darin Lebenserfahrung ab. Sie wird schlaffer und es kann zu Altersflecken kommen. Das ist ein ganz natürlicher Prozess, der jeden Menschen früher oder später ereilen wird.

Doch was genau passiert mit unserer Haut, wenn Sie altert und wie kann dieser Prozess verlangsamt werden? Im Folgenden erfahren Sie, warum die menschliche Haut altert und wie Sie sich noch lange an schöner und gesunder Haut erfreuen können.

Kostenloses Infopaket anfordern

Gratis Info Broschüren und Treppenlift Produktinformationen

Ja, ich wünsche das individuell zusammengestellte Infopaket und möchte hierfür eine kostenfreie telefonische Beratung.

Schritt 1 von 2
Ihre Angaben

Bitte füllen Sie die nachfolgenden Felder aus

Bitte geben Sie ihren Vornamen an
Bitte geben Sie ihren Nachnamen an.

*Pflichtfelder

Schritt 2 von 2
Ihre Angaben

Bitte füllen Sie die nachfolgenden Felder aus.

Bitte prüfen Sie das Format.
Bitte geben Sie Ihre Telefonnummer ein.

*Pflichtfelder

Bitte bestätigen Sie die Datenschutzbestimmungen.

Vielen Dank!

Vielen Dank für Ihr Interesse an unseren Produkten! Wir werden uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen.

Folgende Inhalte könnten interessant für Sie sein:

Was passiert mit unserer Haut im Alter?

Die Haut ist das größte Organ des menschlichen Körpers. Sie besteht aus drei Schichten, nämlich der Unterhaut, der Lederhaut und der Oberhaut. In diesen Hautschichten verändern sich mit zunehmendem Alter die Substanzen und Strukturen, die für die Hautalterung verantwortlich sind. In der Lederhaut beginnen sich die Anzahl an Kollagenfasern und Elastin, die das Gewebe straff und elastisch halten, zu reduzieren. Dadurch kann die Lederhaut nicht mehr ausreichend Feuchtigkeit speichern und schrumpft. Die Haut ist weniger elastisch und beginnt schlaffer zu werden.

Zudem verringert sich die Anzahl der Blutgefäße, die die Haut mit Sauerstoff versorgen. Dadurch wird sie im Alter immer dünner und teilweise auch trockener. Es bilden sich die altbekannten Falten, vor allem um die Bereiche Mund und Augen.

Im Seniorenalter nimmt auch die Fettschicht in der Unterhaut ab. Hinzu kommt, dass sich die Zellen, die sich in der Oberschicht befinden, nicht mehr so schnell produzieren lassen und so die Regenerationsfähigkeit der menschlichen Haut im Alter sinkt.

Krebs im Alter

Unsere 5 Tipps für eine schöne Haut im Alter

Schönheit kommt von innen

Sicherlich kennen Sie das Sprichwort, dass wahre Schönheit von innen kommt und so ist es tatsächlich. Denn das wichtigste für eine schöne und gesunde Haut im Alter ist die Ernährung und damit einhergehend auch der Lebensstil. Wer viel Zucker und fettiges Essen konsumiert, begünstigt Entzündungen in der Haut, die diese schneller altern lassen. Auch Nikotin und der übermäßige Verzehr von Alkohol fördern das schnellere Altern der Haut.

Für eine schöne Haut im Alter ist es also sehr wichtig auf Alkohol und Nikotin zu verzichten und zusätzlich auf eine vitamin- und nährstoffreiche Ernährung zu setzen. In unserem Ratgeberartikel Mit gesunder Ernährung im Alter fit bleiben erfahren Sie mehr darüber, wie eine gesunde Ernährung aussieht und was Sie hierbei beachten sollten. Davon abgesehen, haben auch ausreichend Schlaf und Bewegung im Alltag positive Auswirkungen auf Ihr Hautbild.

Wasser, Wasser und noch mehr Wasser

Wussten Sie, dass Wasser trinken, nicht nur positive Auswirkungen auf Ihre Gesundheit und Ihren Gemütszustand hat, sondern auch eine schönere Haut macht? Denn mit Wasser versorgen Sie den Durst jeglicher Zellen Ihres Körpers. Mit Feuchtigkeit versorgte Hautzellen können besser durchblutet werden und haben einen optimierten Hautstoffwechsel. Dadurch scheint die Haut nach außen voluminöser, frischer und gesünder. Achten Sie also auf eine regelmäßige Flüssigkeitszufuhr. Als Alternative zu Wasser können Sie sich auch an ungesüßtem Tee vergnügen. Übrigens, gerade jetzt im Sommer hilft viel Trinken auch gegen Hitzeerscheinungen.

Die richtige und umfassende Pflege im Alter

Die tägliche Hautpflege mit den richtigen Produkten ist für reife Haut sehr wichtig. Wie bereits erklärt, wird die Zellproduktion der Hautzellen mit zunehmendem Alter langsamer. Die Folgen sind unter anderem ein Gefühl der Spannung, sehr empfindliche Haut, schlechtere und langsamere Regeneration oder andere Symptome wie beispielsweise Juckreiz. Sie sollten also bei der täglichen Pflege Ihrer Haut auf Produkte setzen, die die Regenerationsfähigkeit der Haut wieder unterstützen, indem die Produktion neuer Hautzellen gefördert wird. Gesunde pflanzliche Öle, die auch Bestandteil der meisten Produkte und Kosmetika für reife Haut sind, eignen sich hierfür hervorragend. Achten Sie also darauf, dass Sie keine Produkte verwenden, die nur aus chemischen Stoffen zusammengesetzt sind.

Denken Sie außerdem daran: Die Hautpflege endet nicht im Gesicht. Vergessen Sie nicht Ihren Hals, Ihr Dekolleté und die restliche Haut Ihres Körpers zu pflegen. Schließlich geht es nicht nur darum die offensichtlichen Hautstellen zu pflegen, sondern das gesamte Organ gesund zu halten.

Ausreichender Sonnenschutz

Vielleicht gehören Sie zu den vielen Menschen, die die Sonne lieben und gerade jetzt im Sommerurlaub besonders gerne darin baden. Allerdings fördern die UV-Strahlen der Sonne die Faltenbildung. Auch Altersflecken, Sommersprossen und weitere Pigmentstörungen im Gesicht, Hals und Dekolleté entstehen durch UV-Strahlen. Deswegen sollten Sie Ihre Haut stets vor direkter Sonneneinstrahlung schützen. Mit einer gut verträglichen Sonnencreme Ihrer Wahl können Sie dies problemlos tun. Versuchen Sie am besten das Eincremen mit Sonnencreme in Ihre Hautpflegeroutine einzubauen, sodass Sie dies nicht versehentlich vergessen. Machen Sie es sich auch zur Routine vor dem Verlassen des Hauses etwas Sonnencreme zu verwenden.

Versuchen Sie es mit etwas Entspannung im Alltag

Egal ob Stress, Angst oder andere unschöne Gefühle – Diese haben negative Auswirkungen auf den Körper, die Seele und ja, auch auf die Haut. Durch Stress werden beispielsweise die Blutgefäße im Körper enger und die Zellen so schlechter mit Sauerstoff versorgt. Das hat Auswirkungen auf das Hautbild und fördert die Faltenbildung. Mit mehr Ruhe und Entspannung im Alter können Sie die bereits entstandenen Falten zwar nicht mehr rückgängig machen, aber eine tiefere Ausprägung von diesen aufhalten. Versuchen Sie Übungen wie Yoga und/ oder Meditation in Ihren Alltag zu integrieren. Diese Übungen eignen sich auch für Senioren sehr gut und helfen Ihnen dabei im Alltag zur Ruhe zu kommen. In unseren Ratgeberartikeln Meditation im Alter und Fit in den eigenen vier Wänden erfahren Sie mehr über das Meditieren und Yoga im Alter.

Kein Wundermittel gegen alternde Haut

Bei dem Ein oder anderen sorgen altersbedingte Veränderungen am eigenen Körper und der Haut zu Frust und Verzweiflung. Gerade dann kommt ein Wundermittel, das in Fernsehen und Internet vielversprechend klingt, recht. Es sollte Ihnen jedoch bewusst sein, dass es ein solches Wundermittel nicht gibt. Seien Sie daher vorsichtig, wenn es um überteuerte Schönheitspflegen geht, die direkt nach der ersten Anwendung schon eine Besserung versprechen. Die Ergebnisse sind nämlich in der Regel nicht nachhaltig, sondern nur von kurzer Dauer. Außerdem kann Ihre Haut empfindlich auf Produkte chemischer Basis reagieren. Befolgen Sie daher unsere oben genannten Tipps und setzen Sie zusätzlich auf Produkte mit natürlichen Inhaltsstoffen. Sie werden sehen, dass Sie Ihre Haut so am längsten und effektivsten jung und gesund halten.

nach oben